Hand aufs Herz

Wir empfehlen Ihnen in folgenden Fällen einen Besuch beim Kardiologen, dem Spezialisten für Herz und Kreislauf:

Herz- oder Kreislauferkrankung

Bei bekannter Herz- oder Kreislauferkrankung ist eine regelmässige Kontrolle angebracht. Auch vor Behandlungen mit gewissen Medikamenten oder Therapien kann eine Kontrolle sinnvoll sein.

Vorsorgeuntersuchung

Die erweiterte Vorsorgeuntersuchung, welche noch vor bewussten Beschwerden gezielt durch Ihren Hausarzt veranlasst wird, ist angezeigt bei familiärer Vorbelastung oder persönlichen Risikofaktoren wie Bluthochdruck, zu hohe Cholesterinwerte, Diabetes, Übergewicht, Rauchen, etc..

Erkrankungen naher Verwandter

Bestehen bekannte Herz- oder Kreislauferkrankungen in der Familie (Grosseltern, Eltern, Geschwistern oder auch Verwandten dritten Grades) kann ein vorbeugender Arztbesuch folgerichtig sein; vor allem bei häufigem Auftreten in der Familie, Auftreten in jungem Alter oder nahem Verwandtschaftsgrad.

Operationen

Vor und nach grösseren Operationen ist eine Kontrolle durch den Kardiologen zu empfehlen, falls der Verdacht auf eine Herz- oder Kreislauferkrankung besteht.

Unerklärliche Beschwerden

Bei folgenden unerklärlichen oder unspezifischen Beschwerden empfehlen wir die Untersuchung durch einen Kardiologen:

  • körperlicher Leistungsverlust oder Atemnot
  • plötzlicher Schwächeanfall (evtl. mit Schweissausbruch, Übelkeit)
  • Schmerzen oder Druckgefühl im Brustkorb (evtl. mit Ausstrahlung in Arme, Hals, Unterkiefer, Oberbauch oder Rücken)
  • Schwindel oder Kollaps
  • Herzstolpern oder Herzrasen
  • Wassereinlagerung im Körper