Ihr Wohlbefinden liegt uns am Herzen

Nichtinvasive Kardiologie:
Portrait Osranek.jpgDr. med. univ. Martin Osranek, MSc (Mayo Clinic)

Verheiratet, eine Tochter.

Ärztlicher Werdegang


Seit 2016
In eigener Praxis tätig

2015 - 2016 Oberarzt Kardiologie, RehaClinic, Bad Zurzach
2014 - 2015 Kardiologische Praxisvertretung Dr. Piccoli, Zwingen
2014 Weiterbildung angeborene Herzfehler bei Prof. Jamil Tajik, Aurora St. Luke’s Medical Center, Wisconsin, USA
2012 - 2013 Oberarzt Kardiologie, Inselspital Bern
2010 - 2012 Assistenzarzt Kardiologie, Universitätsspital Zürich
2007 - 2009 Assistenzarzt Innere Medizin, New York University, New York, USA
2007 Assistenzprofessur, Mayo Clinic College of Medicine, Minnesota, USA
2003 - 2007 Forschungsaufenthalt, Kardiologie, Mayo Clinic, Minnesota, USA
2003 - 2005 Masterstudium in klinischer Forschung (MSc), Mayo Clinic, Minnesota, USA
1995 - 2002 Medizinstudium (Dr. med. univ.), Universität Wien, Österreich

 

Facharzttitel

2014 Facharzttitel für Kardiologie FMH

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

Mitgliedschaften

Schweizerische Gesellschaft für Kardiologie (SGK)
Zürcher Gesellschaft für Kardiologie (ZGK)
Ärztegesellschaft des Kantons Zürich (AGZ)
Foederatio Medicorum Helveticorum (FMH)
Mayo Clinic Alumni Association 

Wissenschaftlicher Gutachter für folgende Journale:

Journal of the American College of Cardiology, Journal of the American College of Cardiology:Imaging, European Heart Journal, Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism, Journal of Clinical Ultrasound, Archives of Medical Research. 

Förderungen und Preise

2006 Mayo Clinic Institutional Clinical Research Award
2005 American Heart Association Post-doctoral Fellowship (2 Jahre)
2005 Mayo Clinic Cardiovascular Research Unit Grant
2005 Mayo Clinic Award for Research in Cardiology
2003 Postdoktorales Schrödinger Stipendium des Fonds für Wissenschaft und Forschung (2 Jahre)
2003  Postpromotionelles Weiterbildungsstipendium des Österreichischen Bildungsministeriums
2002 Hans und Blanca Moser Stiftungsstipendium für einen Auslandsaufenthalt

 

Publikationen

Link zu PubMed 

 

 

Hametner.jpg
Dr. med. univ. Greta Hametner

2023              Oberärztin Kardiologie i.v., Universitätsspital Zürich
2022 - 2023   Assistenzärztin Kardiologie, Universitätsspital Zürich
2021 - 2022   Assistenzärztin Kardiologie und Intensivmedizin, Kantonsspital St. Gallen
2020 - 2021   Oberärztin Innere Medizin, Kantonsspital Münsterlingen
2019 - 2020   Assistenzärztin Kardiologie, Kantonsspital St. Gallen
2015 - 2017   Assistenzärztin Innere Medizin, Salzburg, Österreich
2009 - 2015   Medizinstudium, Universität Graz, Österreich

 

 

Kinderkardiologie:Schumann Dirk cropped.jpgDr.med. Dirk Schumann

Verheiratet, 3 Kinder, 3 Enkel

Ärztlicher Werdegang

Seit 2011     Eigene Kinderarztpraxis in Rorschacherberg und Kinderkardiologie Sprechstunde in Zürich
1997-2010   Eigene Schwerpunktpraxis für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler in Karlsruhe(D)
1994-1997   Eigene Praxis für Kinder- und Jugendmedizin in Rastatt(D)
1993-1994   Funktionsoberarzt in der Kinderkardiologie Universitätskinderklinik Universität Heidelberg(D)
1993            Erlangung Schwerpunkt Pädiatrische Kardiologie(D)
1991-1993   Weiterbildung zum Kinderkardiologen in der Universitätskinderklinik der Universität Köln(D)
1992            Erlangung Facharzttitel Kinder- und Jugendmedizin
1986-1991   Weiterbildung Kinderheilkunde an der Universitätskinderklinik der Universität Greifswald(D)
                                             in der Kinderklinik Stralsund(Lehrkrankenhaus der Universität Greifswald(D)
                                             im Diakonissenkrankenhaus Flensburg(Neurochirurgie)
                                             in der Kinderklinik Baden-Baden(Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg(D)
1986            Medizinisches Staatsexamen Humanmedizin und Doktorat an der Universität Greifswald(D)
1980-1986   Studium der Humanmedizin und Militärmedizin an der Universität Greifswald
1979-1980   Ausbildung zum Krankenpfleger in Bad Saarow

Facharzttitel / Schwerpunkte

2012 Anerkennung als Weiterbildner/Lehrarzt für die Praxisassistenz im Fachgebiet Kinder- und Jugendmedizin
1993 Schwerpunkt Kinderkardiologie(D)
1992 Kinder- und Jugendmedizin(D)

Sprachen

Deutsch, Englisch, Russisch

Mitgliedschaften

AEPC          Europäische Gesellschaft für Kinderkardiologie
SGK/SGPK Schweizer Gesellschaft für Kardiologie/ Kinderkardiologie
SGP            Schweizer Gesellschaft für Pädiatrie
KIS              Kinderärzte Schweiz
SGUM         Schweizer Gesellschaft für Ultraschallmedizin
AGZ/AGSG Ärztgesellschaft Zürich/Ärztegesellschaft St. Gallen
DGPK         Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie

 

 

Kardiogenetik:
Portrait Medeiros.jpgDr. med. Dr. phil. Argelia Medeiros Domingo

Verheiratet, eine Tochter.

 

Ärztlicher Werdegang

seit      2018      Geschäftsführerin SwissDNAlysis

2013 - 2018      Oberärztin Rhythmologie und Kardiogenetik, Inselspital Bern

2011 - 2012      Wissenschaftliche Mitarbeiterin Kardiologie, Universitätsspital Zürich

2010 - 2012      Assistenzärztin Kardiologie, Klinik im Park Zürich (Prof. Attenhofer)

2005 - 2010      PhD Fellow, Sudden Cardiac Death Genomic Laboratory, Mayo Clinic, USA (Prof. Ackerman)

2002 - 2004      Oberärztin Kardiologie am PEMEX Krankenhaus, Mexiko

2001 - 2002      Forschungsaufenthalt Elektrophysiologie Academic Hospital Maastricht, Niederlande

2000 - 2001      Assistenzärztin Elektrophysiologie, Nationales Institut für Kardiologie, Mexiko

 

Facharzttitel

2000 Facharzttitel für Kardiologie, Mexiko

 

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch

 

Mitgliedschaften

Associate Member of the Swiss Society of Medical Genetics

EHRA (European Heart Rhythm Society)

Mayo Clinic Alumni Association

Mexican Society of Cardiology

SIBIC International

 

Wissenschaftlicher Gutachter für folgende Journale:

Circulation, European Heart Journal, Europace, Biomedical Central Journal, Future Medicine, Heart Journal, Heart Rhythm, International Journal of Cardiology, Journal of Clinical Research.

 

Förderungen und Preise

2016     Schweizerische Herzstiftung (Wissenschaftsfonds): Genetische Determinanten von nicht-ischämischem                   abgebrochenen plötzlichen Herztod in der Schweiz

2011     University Hospital Zürich Matching Funds: Grant to study the genetic mechanisms involved in ARVC.

2010     National System of Researchers, Mexiko: Research grant to develop a Molecular Autopsy genetic test

2008     “Alfonso Caso” Medal for the best doctoral thesis at the National University of Mexico (UNAM)

2008     National System of Researchers, Mexiko: International Fellowship Grant

2007     Honors for the doctoral Thesis entitled: “Molecular Characterization of Mexican Families with Long QT                      Syndrome and high risk of sudden death”.

2004     National Counseling of Research and Technology, Mexico: PhD grant

2001     Mexican Society of Cardiology: International Fellowship grant

1995     Medical School. Academic Award for excellence.

 

Publikationen

Link zu Pubmed

 

 

 

 

 

Teilzeitstelle als Kardiologin/Kardiologe

Zur Unterstützung des eingespielten Teams in unserer bestens etablierten Praxis suchen wir eine/einen motivierten Fachärztin/-arzt FMH Kardiologie. Ihr Arbeitspensum beträgt 20-80% bei kompetitiver Entlöhnung. Es erwartet Sie eine sehr erfüllende Arbeit in einer angenehmen Atmosphäre wenige Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Stadtzentrum Zürich entfernt.
Bewerbungen an: kardioglattal@gmail.com

Praxisassistentinnen:

Kadrije Mustafi

Sprachen: Deutsch, Albanisch, Türkisch, Englisch

Eriola Zulali

Sprachen: Deutsch, Albanisch, Englisch